Nicht jeder hat so viel Platz auf dem Autodach wie ein Wohnmobil oder ein großer Expeditions Truck. Wer z.B. mit einem PKW und Dachzelt reist muss sich da schon deutlich beschränken. Wer also ein Setup aus Elektrogeräten und Solar für sein Fahrzeug plant, sollte sich vor allem überlegen wie lange er Autark stehen möchte ohne über den Motor Strom zu generieren.

Der eine möchte an einsamen Strand seinen Jahresurlaub verbringen, ohne einmal das Fahrzeug zu bewegen, der andere möchte durch die Marokkanische Wüste fahren.
Für den einen kann daher Solar gar nicht genug zu Verfügung stehen um große Kühlschränke zu versorgen, für den anderen reicht eigentlich die Lichtmaschine. um den Energiebedarf für die Elektrogeräte zu regenerieren.

Um heraus zu finden wie hoch der Energie Bedarf ist, muss zuerst einmal alles zusammengetragen werden was Strom verbraucht. Trage in der unten stehenden Tabelle alle deine Verbraucher ein. Übertreibe lieber bei deinen Angaben als das du später in der Realität ohne Strom da stehst. Die Textfelder sind nur für eine bessere Übersicht und können frei verändert werden.

z.B. 30Watt x 24 Stunden = 720 Watt
Verbrauch in Watt Wie viel Stunden läuft dieser Verbraucher am Tag
z.B. 24Watt x 4 Stunden = 96 Watt
Verbrauch in Watt Wie viel Stunden läuft dieser Verbraucher am Tag
z.B. 10Watt x 8 Stunden = 80 Watt
Verbrauch in Watt Wie viel Stunden läuft dieser Verbraucher am Tag
z.B. 40Watt x 2 Stunden = 80 Watt
Verbrauch in Watt Wie viel Stunden läuft dieser Verbraucher am Tag
z.B. 50Watt x 2 Stunden = 100 Watt
Verbrauch in Watt Wie viel Stunden läuft dieser Verbraucher am Tag
z.B. 10Watt x 4 Stunden = 40 Watt
Verbrauch in Watt Wie viel Stunden läuft dieser Verbraucher am Tag

Gib hier die Größe deiner Batterie ein: Ah
Gib hier die Wattzahl deines Favorisierten Solarpanels ein: Watt


Diesen Wert benötigst du später noch um genauer zu ermitteln welche Leistung dein Solarpanel und oder deine Batterie haben muss, um deinen Ansprüchen zu genügen.

Oh je, da kommt die bittere Erkenntnis oder?

Wir haben z.B. für unsere Ostsee Umrundung unsere riesige 60 Liter Kühlbox immer nur während der Fahrt gekühlt. Als Kältespeicher haben wir möglichst viele Getränke darin aufbewahrt und nur dann aufgefüllt wenn wir weiter gefahren sind. Die Temperaturen waren auch nicht so, dass wir eine so große Temperatur Differenz zur Umgebung ausgleichen mussten. Jetzt wollen wir aber eben auch mal zwei bis drei Tage an einem Ort stehen und das auch mal in heißen Gegenden. Daher muss jetzt mal was geändert werden.

Braucht man in Marokko weniger Solar als in Finnland?

Bei uns ist die Kühlung, der größte Verbraucher. In Finnland sind die Temperaturen aber im Durchschnitt geringer als in Portugal. Braucht unsere Kühlbox in Finnland im schnitt 5 Watt, so braucht sie in Portugal wohl eher 10 Watt. Dagegen sprechen die Sonnenstunden und deren Kraft die in Portugal sicher höher ist als in Finnland. Wir sind daher der Meinung das wir immer den gleichen Bedarf haben werden. Wir werden auch nicht mit Dachzelt bei schwerem Schneetreiben ohne Landstrom irgendwo lange Autark stehen wollen.

Hier mal als Beispiel unsere Berechnung für Knut

  • Kühlbox 7 Watt und 24 Stunden
  • Laptop 20 Watt und 1 Stunde
  • Handy´s 10 Watt und 4 Stunden
  • Akku´s 40 Watt und 1 Stunde
  • Powerbank laden wir nur während der Fahrt
  • Licht erzeugen wir nur über Kerzen

Wir haben also einen Tagesbedarf von 370 Watt am Tag. Runden wir mal lieber auf 400 Watt auf.

Ein 150 Watt Solarpanel, welches im Schnitt 4 Stunden am Tag vernünftig Sonne bekommt, erwirtschaftet also 600 Watt. Wir generieren also einen Überschuss von ca. 60%.

Aber nun hat man ja nicht jeden Tag gutes Wetter oder steht auch nicht immer in der prallen Sonne und da muss also ein Puffer angelegt werden oder man übertreibt eben auch etwas mit der Solaranlage. Als Basis nutzen wir unsere Bordbatterien.

Nun muss man noch wissen (oben in der Tabelle schon eingerechnet) wie man die Watt in Ah umrechnet. Hier die Formel:

Watt durch 12,5 Volt = ~Ah

Unser Pajero hat von Haus aus schon zwei große Batterien verbaut und hat daher eine Kapazität von 190 Ah. Da wir eine ganz normale Blei Batterie haben, darf diese maximal zur Hälfte entladen werden. Uns stehen also 95 Ah ohne Nachladen zu Verfügung.

Aber Achtung da kann es schon sein, dass der Motor nicht mehr anspringt.

370 Watt durch 12,5 Volt sind 30Ah. Sprich wir können ganz ohne Sonne also ca. 3 Tage Autark stehen. Damit haben wir natürlich schon Serie eine großartige Batterie Kapazität im Verhältnis zu unserem Verbrauch.

Fazit

Das alles ist nur die Theorie, was letztendlich wirklich heraus kommt wird die Erfahrung bringen. Um zu überwachen wie die aktuelle Situation ist, sollte man auf jeden Fall ein Voltmeter mit verbauen um zu sehen das die Spannung nie unter 12 Volt sinkt, denn dann springt der Motor wohl kaum noch an.

Hat dir der Beitrag gefallen? dann schreib doch einen Kommentar und wenn du eigene Erfahrungen gemacht hast, würden wir uns besonders freuen wenn du dein Setup hier einmal vorstellst.

UPDATE
Scheinbar ist es so das große Kühlboxen nicht unbedingt mehr verbrauchen wenn man sie richtig nutzt. Woran das liegt kann ich bis jetzt nur vermuten, aber eventuell habt Ihr ähnliche Erfahrungen gemacht.
Wir haben unsere Kühlbox immer ca. 50% mit Getränken gefüllt. Auffüllen tuen wir nur dann wenn wir wissen das genügend Energie durch weiter fahren oder gutes Wetter erzeugt werden kann. Auch ist die Belüftung sehr wichtig. Wenn die Ein- und Ausgänge versperrt sind wird die Box sehr schwer arbeiten müssen um die Temperatur zu halten.

Menü schließen