Webcams auf Korsika

Webcams auf Korsika

Übersichtskarte der stationären Webcams

Auf Grund der Vorplanung zu Korsika 2019 Reise sammeln wir einige Informationen. Wir hoffen das euch auch hilft, euch auf diese Tolle Insel Vorzubereiten.

Leider sind einige Webcams nicht in bester Qualität aber es reicht um die Vorfreude zu schüren.

Hast du noch Webcams die wir nicht auf dieser Karte haben, würden wir uns freuen wenn du uns diese mitteilst, dann werden wir diese mit auf der Seite einbauen.

Jetzt wünschen wir dir viel Spaß mit den Webcams.

Ersa Barcaggio

Ersa ist die nördlichste Gemeinde des Départements Haute-Corse und der Insel Korsika. Sie grenzt im Norden an das Ligurische Meer und im Nordwesten an das Mittelmeer. Zur Gemeindegemarkung gehören die kleine Insel „Île de la Giraglia“ und die Streusiedlungen Ersa Barcaggio, Tollare, Poggio, Cocinco, Gualdo, Botticella und Granaggiolo. Das Siedlungsgebiet liegt durchschnittlich auf 260 Metern über dem Meeresspiegel. Nachbargemeinden sind Rogliano im Osten und Süden sowie Centuri im Süden und Südwesten.

Ersa Gualdo

Ersa ist die nördlichste Gemeinde des Départements Haute-Corse und der Insel Korsika. Sie grenzt im Norden an das Ligurische Meer und im Nordwesten an das Mittelmeer. Zur Gemeindegemarkung gehören die kleine Insel „Île de la Giraglia“ und die Streusiedlungen Ersa, Barcaggio, Tollare, Poggio, Cocinco, Gualdo, Botticella und Granaggiolo. Das Siedlungsgebiet liegt durchschnittlich auf 260 Metern über dem Meeresspiegel. Nachbargemeinden sind Rogliano im Osten und Süden sowie Centuri im Süden und Südwesten.

Bastia

Bastia ist eine Stadt auf der französischen Insel Korsika. Bars und Restaurants säumen den alten Hafen, hinter dem die Kirche Saint-Jean-Baptiste mit ihren zwei Türmen aufragt. Terra Nova, eine jahrhundertealte Zitadelle mit Festungsmauer, wurde von den genuesischen Herrschern erbaut. In der Nähe befindet sich die Kathedrale Sainte-Marie mit Gemälden und Marmorstatuen. Im Gouverneurspalast ist das Stadtmuseum von Bastia untergebracht.
Fläche: 19,38 km²
Postleitzahl: 20200
Koordinaten: 42° 42′ N, 9° 27′ O
Koordinaten: 42° 42′ N, 9° 27′ O
Bevölkerung: 44.070 (2014)

Bastia Porto

Bastia (2B) : Port : vue sud (10m) :


http://www.ccihc.fr/webcam/
Bastia (2B) : Tunnel : vue sud (10m) :

Penta-di-Casinca

Penta-di-Casinca ist eine französische Gemeinde mit 3.415 Einwohnern im Département Haute-Corse auf der Insel Korsika. Sie gehört administrativ zum Arrondissement Corte ist Teil des Kantons Casinca-Fiumalto. Die Einwohner werden Pentolais genannt.
Fläche: 18,53 km²
Bevölkerung: 3.355 (2014)

Penta-di-Casinca (2B) : vue nord (390m) :
Penta-di-Casinca (2B) : vue est (390m) :
Penta-di-Casinca (2B) : vue sud (390m) :

Quelle: http://penta.meteomac.com/

Santa-Lucia-di-Moriani

Santa-Lucia-di-Moriani ist eine Gemeinde auf der französischen Insel Korsika. Sie gehört zur Region Korsika, zum Département Haute-Corse, zum Arrondissement Corte und zum Kanton Castagniccia.
Höhe: 240 m
Fläche: 6,22 km²
Bevölkerung: 1.321 (2014)

Calvi

Calvi ist eine Stadt an der Nordwestküste Korsikas und bekannt für ihre Strände und die halbmondförmige Bucht. Am westlichen Ende der Bucht thront die große mittelalterliche Zitadelle mit ihren kopfsteingepflasterten Straßen über dem Jachthafen. Die barocke Kathedrale Saint-Jean-Baptiste befindet sich inmitten der Festungsmauern. Restaurants säumen den Hafen an der Promenade Quai Landry. Von der Kirche Notre Dame de la Serra, die auf einer Anhöhe etwas landeinwärts liegt, hat man eine malerische Aussicht auf die Umgebung.
Fläche: 31,2 km²
Höhe: 81 m
Koordinaten: 42° 34′ N, 8° 45′ O 42° 34′ N, 8° 45′ O
Bevölkerung: 5.410 (2014)

Ile-Rousse

L’Île-Rousse ist eine französische Hafenstadt in der Balagne im Département Haute-Corse vor der Nordküste Korsikas mit 3159 Einwohnern.
Höhe: 15 m
Postleitzahl: 20220
Bevölkerung: 3.347 (2014)




Col de Pietralba

Asco Tal (Ski-Lift)

Das Skigebiet von Asco war seit seinem Bau 1964 nicht mit viel Erfolg gesegnet: Nur fünf Jahre nach dem Bau wurde die Piste von einer Lawine verschüttet, nach einer schweren Überschwemmung im Jahr 1992 wurde die Anlage so schwer zuerstört, dass die Gemeinde Asco das Geld für die Reparatur nicht aufbringen konnte. Seit der Wintersaison 2016 dreht sich der Tellerlift wieder und zwei rote Pisten versprechen Abfahrtsspass auf 1800 Metern über dem Meer am Hang des Monte Cinto. Bis zur Saison 2016/2017 soll der Tellerlift bis auf die stattliche Höhe von 2000 Metern führen.

Asco (2B) : station du Haut-Asco : vue sud-ouest (1425m) :

http://asco.corsica/Webcam_page_182_1,575.htm

Corte

Corte ist eine Gemeinde und die einzige bedeutende Stadt und Unterpräfektur des gleichnamigen Arrondissements im Inneren der französischen Insel Korsika am Zusammenfluss von Restonica und Tavignano. Sie liegt auf einem Hochplateau auf 436 m Höhe und hat 7331 Einwohner.
Fläche: 149,3 km²
Höhe: 299–2.626 m
Bevölkerung: 7.262 (2017)

Corte (2B) : nord, Château Mariani : vue sud-ouest (475m) :

http://fg2b.free.fr/currentcorte.jpg

Vivario

Vivario ist eine französische Gemeinde mit 445 Einwohnern im Département Haute-Corse auf der Insel Korsika. Sie gehört zum Arrondissement Corte und zum Kanton Corte. Die Einheimischen nennen sich Vivariais oder Vivariacci.
Höhe: 696 m
Fläche: 79,28 km²
Bevölkerung: 455 (2014)

Vivario (2B) : sortie sud, San Pedro – le Chalet : vue sud-ouest (810m) :

Ghisoni

Ghisoni ist eine Gemeinde auf der französischen Insel Korsika. Sie gehört zum Kanton Fiumorbo-Castello im Arrondissement Corte. Die Bewohner nennen sich Ghisonais oder Ghisunacci.
Höhe: 650 m
Fläche: 124,6 km²
Bevölkerung: 223 (2014)

Ghisoni (2B) : station de Ghisoni-Capanelle, plateau bas, vue sud-ouest (1605m) :

Ghisoni (2B) : station de Ghisoni-Capanelle, plateau haut, vue nord-ouest (1680m) :

http://www.ghisoni.fr/webcams-de-la-station.html

Vero

Vero ist eine Gemeinde auf der französischen Mittelmeerinsel Korsika. Sie gehört zum Département Corse-du-Sud, zum Arrondissement Ajaccio und zum Kanton Gravona-Prunelli.
Höhe: 450 m
Fläche: 23,39 km²
Bevölkerung: 526 (2014)

Vero (2A) : (?m) :

https://www.vision-environnement.com/webcam/portfolio/webcam-vero/

Ajaccio

Ajaccio ist die Hauptstadt der französischen Mittelmeerinsel Korsika. In dieser Hafenstadt an der Westküste der zerklüfteten Insel wurde 1769 der französische Eroberer Napoleon Bonaparte geboren. Der ehemalige Stammsitz der Familie, das Maison Bonaparte, stellt heute als Museum Familienerbstücke aus. In der barocken Kathedrale von Ajaccio aus dem 16. Jahrhundert wurde Napoleon getauft. Hier sind Gemälde von Delacroix und Tintoretto zu bewundern.
Höhe: 38 m
Fläche: 82,03 km²
Postleitzahl: 20000
Koordinaten: 41° 56′ N, 8° 44′ O Koordinaten: 41° 56′ N, 8° 44′ O
Bevölkerung: 113.618 (2015)

Porto Veccio

Porto-Vecchio ist eine Hafenstadt auf der französischen Insel Korsika. Die Altstadt wird von den Mauern einer im 16. Jahrhundert erbauten Genueserfestung mit Blick auf den Yachthafen umschlossen. In den engen Gassen der Stadt sowie rund um den Hauptplatz Place de la République befinden sich Geschäfte, Bars und Restaurants. Bekannte Strände in der Nähe sind unter anderem der von Pinien gesäumte Sandstrand Palombaggia und der lagunenartige Strand Santa Giulia.
Postleitzahl: 20137
Koordinaten: 41° 35′ N, 9° 17′ O Koordinaten: 41° 35′ N, 9° 17′ O
Bevölkerung: 11.844 (2014)

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen